Diese Seite drucken

Traditionelle Chinesische Medizin

Dabei geht um das innere Gleichgewicht der Kräfte, die so genannte Lebensenergie (Qi). Die Energie „Qi" und das Blut fließen im menschlichen Organismus in verschiedenen so genannten Meridianen, die den ganzen Körper des Individuums vernetzten. Spannung gegenüber Entspannung, schneller gegenüber langsamer usw. sollen im Gleichgewicht vorhanden sein. Nach diesem Prinzip entstand eine der TCM-Philosophien, der „Yin-Yang-Aspekt". Yin - das weibliche empfangende - und Yang - das männliche, schöpferische Prinzip- ist bei Gesunden im Gleichgewicht. Herrscht Ungleichgewicht, treten Krankheiten auf. Albert Einstein hat die Physik und Kosmologie insofern revolutioniert, in der er Materie und Organismus findet ständig eine Umwandlung zwischen Materie und Energie statt.

Traditionelle Chinesischen Medizin ist ein Weg zum inneren Gleichgewicht.

Untersuchungsmethoden der Traditionellen Chinesischen Medizin:

  • Anamnese (ca. 1 Stunde)
  • Zungendiagnostik
  • Pulsdiagnostik

Therapiemethoden:

  • Umstellung der Lebensweise
  • Umstellung der Ernährungsweise (Diätetik)
  • Bewegungstherapie
  • Akupunktur, Akupressur und Moxibustion
  • Heilkräuter

Schmidt Media GmbH